15

Eine pädagogische Geschichte für Alleinerziehende



Eine kleine, süße, pädagogische Geschichte für Eltern und Kinder, denen eine Trennung bevorsteht oder für diejenigen, die bereits getrennt sind. Sie soll eine kleine Hilfe sein, um den Kindern zu vermitteln, dass sie nicht alleine sind mit ihrem großen Problem und es Finnigo auch so geht. 


Spielerisch zeigt sie auf, warum sich Eltern trennen und es oft besser für alle Beteiligten ist.

Meine persönliche Geschichte zu diesem Buch:

Als mein Sohn Drei wurde, zog ich mit ihm bei seinem Papa aus. Das schwerste an dem Ganzen war, meinem Sohn spielerisch zu erklären, warum er nicht mehr bei seinem Papa wohnen kann.

Ich konnte für mich kein passendes Buch dazu finden. Bei den Gutenachtgeschichten fiel mir auf, dass in vielen Geschichten immer der Papa dabei war. So ließ ich die Sätze aus, in denen das Wort „Papa“ vorkam.

Das reichte mir aber nicht. Ich wollte, dass er sich damit auseinandersetzt und die Situation verarbeiten kann. So erfand ich den kleinen Finnigo und seine Farben. Es gefiel ihm, dass es Finnigo genauso geht und er mit seinem Problem nicht alleine ist.

Ich hoffe, Sie können Positives aus diesem Buch ziehen, denn das würde mich sehr glücklich machen. Über Feedback und persönliche Geschichten würde ich mich sehr freuen.

Finnigoundseinefarben@gmail.com

Liebe Eltern,

Unsere Kinder sind uns das Wichtigste und wir wollen immer nur das Beste für sie. Manchmal ist das nun nicht immer so möglich und die Familie muss sich trennen.

Diese Geschichte soll unseren Kindern zeigen, dass neben unserer Gesundheit unsere Gefühle unser höchstes Gut sind. Ohne positive Gefühle können wir nicht liebevoll für unsere Kinder sorgen. So ist es manchmal besser die Situation zu ändern, um sich selbst neue Kraft zu geben und diese weiter an unsere Kinder zu reichen. 

Denn Kinder sind von Grund auf bunt und sollten es auch bleiben. Die Farben stellen Gefühle dar wie Rot für die Liebe, Gelb für die Leichtigkeit, Blau für das Vertrauen und Grün für die Hoffnung.

Ich wünsche Ihnen viel Freude mit Finnigo und Ihrem Kind.

Die Autorin: Linda Sötsch

Sie ist geboren in Siebenbürgen und reiste 1989 mit 9 Jahren gemeinsam mit Ihrer Familie in ihr Ursprungsland Deutschland zurück.

Ihr Ziel war es schon immer eine eigene Familie zu gründen.
2010 brachte sie ihr von Herzen erwartetes Kind in Karlsruhe zur Welt.
Die Familie musste sich trennen, doch Eltern bleiben immer Eltern.

Und so gelingt es ihnen zum Wohle ihres Kindes, dass trotz Trennung immer Mama und Papa zur Verfügung stehen. 

,,Das wichtigste für die Kinder ist es, kein schlechtes Wort über den anderen Elternteil zu verlieren, denn schließlich steckt von beiden Eltern ein Stück in dem Kind und man würde es damit sehr verletzen.“ 
Linda Sötsch

Sichern Sie sich Ihr Exemplar

Dieses Buch eignet sich auch sehr gut zum verschenken!  

Ich freue mich über persönliche Geschichten: 
finnigoundseinefarben@gmail.com

Buchhandlungen und Großhändler können ebenso Anfragen auf diese Email Adresse stellen.

Das Buch ist im VLB gelistet.


Jetzt bestellen



Willkommen Gast: jetzt einloggen oder Konto erstellen
0

mein Warenkorb

 
Ihr Warenkorb ist leer